mit freundlicher Genehmigung des Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V. Copyright GD-Holz

Holz ABC

Durian

din_en_13556 DUXX
botanische_bezeichnung Durio spp., Coelostegia spp., Neesia spp. und Kostermannsia malayana, Familie Malvaceae (vormals Bombacaceae)
verbreitung Tropisches Südostasien (Indonesien, Malaysia, Thailand); in anderen Regionen kultiviert (Indien, Indochina, Sri Lanka)
handelsnamen Zibetbaum, Stinkfrucht (DE); durián (ES); durião (PT); civet fruit (GB); punggai, apa apa, bengang (MY); duren, ambetan, kadu (ID); dulian (PH); du-yin (MM); chang haek, turian (TH).
vti 1
kurzbeschreibung

Durian, eher bekannt für seine hoch geschätzten, wenn auch übel riechenden Früchte, wurde erstmals in den 90-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts aus Südostasien importiert, meist in Form verleimter Fensterkanteln im Austausch für Red Meranti. Es ist ein Mischsortiment, das aus Holz mehrerer Arten der oben genannten Gattungen bestehen kann und deshalb erhebliche Schwankungen in Aussehen und Eigenschaften aufweist. Im Fensterbau (laminierte Kanteln) hat sich das Holz wegen der geringen Pilzresistenz nicht bewährt.

farbe_und_struktur

Kernholz rosabraun bis rotbraun, schwereres Holz auch dunkel rotbraun; wenig bis deutlich abgesetzt vom meist sehr breiten (bis zu 50 % des Stammvolumens) weißlichen bis grau-rosa Splintholz. Zuwachszonengrenzen nur selten deutlich markiert; Faserverlauf gerade bis schwach wechseldrehwüchsig; feuchtes Holz mit sehr unangenehmem Geruch, der aber bei trockenem Holz stark nachlässt; Oberfläche porös, mit auffälligen, dunklen Porenrillen.

gesamtcharakter

Farblich wie strukturell überwiegend homogenes Holz von grober Textur und geringer bis mittlerer Dichte; Holzbild schlicht, selten mit Glanzstreifen durch Wechseldrehwuchs auf radialen Oberflächen.

bearbeitbarkeit

Durian ist ein leichtes bis mittelschweres (selten schweres) Holz mit Festigkeitseigenschaften, die in etwa im Bereich von Red Meranti und ähnlichen Hölzern liegen. Die Bearbeitung mit Hand- und Maschinen-Werkzeugen ist problemlos. Das Holz lässt sich ohne Schwierigkeiten nageln, schrauben und verkleben. Für polierte Flächen sind wegen der porigen Oberfläche kräftige Füller erforderlich.

trockung

Mäßig bis stark schwindend, mittleres Stehvermögen; mit rascher Feuchteaufnahme und -abgabe, zumal immer die Gefahr besteht, dass das Sortiment große Anteile an Splintholz aufweist; die technische Trocknung verläuft schnell und ohne besondere Schwierigkeiten, bei mittlerer Neigung zu Verformung und Rissbildung.

nat_dauerhaftigkeit

Das gegen Pilzbefall und Termiten nicht oder nur wenig resistente Holz sollte ohne spezielle Schutzmaßnahmen nicht im Außenbau eingesetzt werden.

verwendungsbereiche

Als Konstruktionsholz im Innenbau für mechanisch und biologisch wenig beanspruchte Anwendungen; für Möbel und Möbelteile, Profilbretter, Schälfurniere und Sperrholz; in Malaysia auch vielfach für Holzschuhe und preiswerte Särge.

austauschhoelzer

Für andere Hölzer vergleichbarer Rohdichte und natürlicher Dauerhaftigkeit, wie z. B. Red Meranti (M 5), u. a.

literatur
  • Brown, M.J. 1997. Durio – A Bibliographic Review. International Plant Genetic Resources Institute, New Delhi, India
  • Ilic, J. 1991: CSIRO atlas of hardwoods. Crawford House Press, Bathurst, Australia
  • Soerianegara, I. & R.H.M.J. Lemmens (eds) 1993: Plant resources of South-East Asia 5. (1) Timber trees: Major commercial
    timbers. Pudoc Scientific Publishers, Wageningen, p. 357ff.
rohdichte_lufttrocken 0,42—0,55—0,64(—0,85) g/cm³
druckfestigkeit 33—39—43(-54) N/mm²
biegefestigkeit 55—65—77(-95) N/mm²
elastizitaetsmodul 9 500—11 700—15 800 N/mm²
haerte_janka 2,6—3,2 kN
haerte_brinell 15—18 N/mm²
trocknungsschwindmass_radial ≈ 2,4—3,0 %
trocknungsschwindmass_tangential ≈ 4,0—4,5 %
diff_schwindmass_radial 0,15—0,20 %
diff_schwindmass_tangential 0,25—0,29 %
nat_dauerhaftigkeit_din entspricht Klasse 4–5
bild_1_url https://www.gdholz.net/images/sizes/144x200/holzarten/137-durian-1.jpg
bild_1_url_voll https://www.gdholz.net/images/holzarten/137-durian-1.jpg
bild_1_beschreibung Durian (Durio sp.): Querschnitt (ca. 12x)
bild_2_url https://www.gdholz.net/images/sizes/145x200/holzarten/137-durian-2.jpg
bild_2_url_voll https://www.gdholz.net/images/holzarten/137-durian-2.jpg
bild_2_beschreibung Durian (Durio sp.): Tangentiale Oberfläche (natürliche Größe)
   
zurück zur Übersicht
 

Gaycken erleben

Holzmarkt Image Film
Holz ohne Limits
Gaycken iPhone WebApp einbinden
iPhone App
Folgen Sie uns auf facebook
gefällt mir

Wir sind Mitglied

Mitglied Fachhandelskooperation EUROBAUSTOFF
Mitglied im Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V.
 
 
Online Holzmarkt mit Gartenshop bei Hamburg