mit freundlicher Genehmigung des Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V. Copyright GD-Holz

Holz ABC

Hickory

din_en_13556 CAXX
botanische_bezeichnung Carya spp., Familie Juglandaceae
verbreitung Mittleres und östliches Nordamerika
handelsnamen True hickory; mockernut hickory, shagbark hickory (C. alba); pignut hickory (C. glabra); shellbark hickory (C. laciniosa)
vti 1
kurzbeschreibung

Unter dem Gesichtspunkt der Nutzung und Wirtschaftlichkeit wird die Gattung Carya in zwei Gruppen unterteilt: zum einen die kleinere Pecan-Gruppe, von der fast ausschließlich die Früchte (Pecan-Nüsse) genutzt werden; zum anderen die größere Gruppe true hickory, von der fast ausschließlich das Holz verwendet wird und in diesem Merkblatt berücksichtigt ist. Die holzwirtschaftlich wichtigsten Arten dieser Gruppe sind Carya alba (syn.: C. tomentosa), C. glabra, C. laciniosa und C. ovata.

farbe_und_struktur

Kernholz im frischen Zustand hell bis leicht rötlich braun, mehr oder weniger deutlich vom gelblich weißen Splint abgesetzt; gelegentlich mit dunkleren Farbstreifen. Holz ringporig bis halbringporig. Zuwachszonengrenzen gut erkennbar, durch einfache und lockere Reihen großer Frühholzporen (häufig mit Thyllen) markiert, die auf Längsflächen eine deutliche Flader- (tangential) und Streiferstruktur (radial) erzeugen. Speicherzellen im Querschnitt vorwiegend im Spätholz als hellfarbige, sehr schmale Bänder mit den feinen Holzstrahlen ein netzartiges Muster bildend. Faserverlauf meist gerade, mitunter auch wellig oder anderweitig unregelmäßig.

gesamtcharakter

Hellfarbiges, matt glänzendes Holz von hoher Dichte, meist mit deutlicher Porung sowie Fladerstruktur auf Tangentialfl ächen.

bearbeitbarkeit

Hölzer der true hickory Gruppe sind zäh, hart und schwer mit entsprechenden Festigkeitseigenschaften. Mit Handwerkzeugen ist die Bearbeitung schwierig, mit Hartmetall bestückten Werkzeugen lassen sich jedoch maschinell saubere Kanten und Flächen erzeugen. Für Nagel- und Schraubverbindungen muss vorgebohrt werden, da das Holz leicht zum Spalten neigt. Die Verklebung kann wegen der oft hohen Schwindspannungen problematisch sein. Für die Oberflächenbehandlung werden überwiegend natürliche, öl-basierte Präparate wie Leinöl oder das asiatische Tungöl empfohlen, auch mit Zusätzen von Farbpigmenten oder UV-Absorbern. Wasser verdünnbare Beizen und Farben führen häufig zu Abblätterungen und Fleckenbildung, da keine gute Bindung mit der Holzoberfläche erfolgt.

trockung

Die hohen und ungleichen Schwind- und Quellwerte ergeben ein weniger befriedigendes Stehvermögen. Das schwere und wenig durchlässige Holz trocknet langsam, die technische Trocknung muss wegen der Gefahr von Verformung oder Rissbildung sehr sorgfältig gesteuert werden mit Programmen, wie sie auch für andere schwer zu trocknende Hölzer wie Buche (Fagus spp.) oder hard maple (Acer saccharum) empfohlen werden. Häufig sind auch Qualitätseinbußen durch Verfärbungen (feuchte Stapellatten), Ringrisse und Verschalung.

nat_dauerhaftigkeit

Das Kernholz von Hickory ist wenig bis nicht dauerhaft und wird im frischen Zustand leicht von Holz zerstörenden Pilzen sowie Insekten befallen und schnell durch Verfärbungen entwertet.

verwendungsbereiche

Hickory ist ein Spezialholz, das heute fast ausschließlich für dynamisch belastete Produkte wie Werkzeugstiele, Sportgeräte, Sitzmöbel und ähnlich beanspruchte Gegenstände wie zum Beispiel Trommelstöcke eingesetzt. Geringere Qualitäten finden auch im Möbelbau und für Fußböden Verwendung. Das Holzmehl wird gerne zum Räuchern von Fleisch und Fisch genommen und verleiht dem Räuchergut ein stark rauchiges, etwas scharfes Aroma.

austauschhoelzer

Für andere dynamisch hoch belastbare Hölzer wie Esche (M 088) oder Robinie (M 101).

literatur

Farmer, R.H. (ed.) 1972: Handbook of Hardwoods. BRE, Princess Risborough Laboratory Forest Products Laboratory, Madison-WI;
www.fpl.fs.fed.us/documnts/TechSheets/HardwoodNA/htmlDocs/carya.html
Sell, J. 1989: Eigenschaften und Kenngrößen von Holzarten. Lignum, Baufachverlag AG Zürich

rohdichte_lufttrocken 0,70—0,80—0,88 g/cm³
druckfestigkeit 52—61—65 N/mm²
biegefestigkeit 115—134—140 N/mm²
elastizitaetsmodul 11 000—16 700—22 100 N/mm²
bruchschlagbarkeit 120—135—150 kJ/m²
haerte_janka 10—12 kN
haerte_brinell 38—44 N/mm²
trocknungsschwindmass_radial ≈ 4.2—4.5 %
trocknungsschwindmass_tangential ≈ 6,8—7,7 %
diff_schwindmass_radial 0.26—0.29 %
diff_schwindmass_tangential 0.37—0.42 %
nat_dauerhaftigkeit_din entspricht Klasse 4-5
bild_1_url https://www.gdholz.net/images/sizes/146x200/holzarten/132-hickory-1.jpg
bild_1_url_voll https://www.gdholz.net/images/holzarten/132-hickory-1.jpg
bild_1_beschreibung Hickory (Carya alba): Querschnitt (ca. 12x)
bild_2_url https://www.gdholz.net/images/sizes/146x200/holzarten/132-hickory-2.jpg
bild_2_url_voll https://www.gdholz.net/images/holzarten/132-hickory-2.jpg
bild_2_beschreibung Hickory (Carya alba): Tangentiale Oberfläche (natürliche Größe)
   
zurück zur Übersicht
 

Gaycken erleben

Holzmarkt Image Film
Holz ohne Limits
Gaycken iPhone WebApp einbinden
iPhone App
Folgen Sie uns auf facebook
gefällt mir

Wir sind Mitglied

Mitglied Fachhandelskooperation EUROBAUSTOFF
Mitglied im Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V.
 
 
Online Holzmarkt mit Gartenshop bei Hamburg